Relegation: TSV 1860 gegen Holstein Kiel Liveticker zum Nachlesen: Löwen ohne Tore in Kiel

Die Löwen wollen die schlechte Saison mit einer Art Relegations-Happy-End retten. Dazu muss gegen Kiel ein Sieg her. Foto: sampics/Augenklick

In der Relegation gegen Holstein Kiel ging es für den TSV 1860 ums blanke Überleben. Trotz allem erzielten die Löwen keine Tore. Das Spiel zum Nachlesen gibt's hier im Liveticker.

 

Kiel/München - Endspielstimmung beim TSV 1860: Im Kampf gegen den Abstieg aus der 2. Bundesliga steht für die Löwen am Freitag das erste von zwei zukunftseintscheidenden Spielen an. Beim Drittliga-Dritten Holstein Kiel will die Fröhling-Elf den Grundstein für den Klassenverbleib legen.

Das war's. Das Spiel ist aus und endet mit einem 0:0.  Den gesamten Ticker zum Nachlesen finden Sie auf Süddeutsche.de

 

 

^

Alle News zu Kiel gegen 1860 im AZ-Liveticker

+++ Den Fotografen wurden hier gerade kostenlose Regenponchos ausgeteilt. "Die anderen Journalisten sitzen überdacht. Glaube ich zumindest", fügt der Kieler Sprecher an. Der Nachsatz hätte nicht sein müssen. Laptop-Ponchos gibt's leider nicht...

+++ Noch eine Stunde bis zum Anpfiff: Auch das Präsidium um Gerhard Mayrhofer ist mittlerweile eingetroffen. 

+++ Der Himmel im Norden Deutschlands hat inzwischen seine Schleusen geöffnet. Wie überraschend, es regnet in Strömen.

+++ Die Aufstellungen sind da! Der TSV spielt mit folgender Elf: Eicher - Kagelmacher, Bülow, Schindler, Bandowski - Stahl, Adlung - Simon, Rama, Wittek - Okotie /// Holstein Kiel spielt mit folgender Elf: Kronholm, Kohlmann, Schäffler, Kazior, Krause, Kegel, Vendelbo, Herrmann, Heider, Siedschlag, Wahl

+++ Die Fans, die vorhin noch höhnisch den Mannschaftsbus des TSV 1860 empfangen hatten, jubeln nun. Der Mannschaftsbus der Kieler Helden fährt vor.

+++ Die Spieler inspizieren den Platz, viele mit Kopfhörern, in ihrer eigenen Welt. Torsten Fröhling begrüßt derweil alte Bekannte - er war hier vor fünf Jahren noch Trainer der zweiten Mannschaft und für drei Spiele sogar Interims-Coach der Profis.

+++ Im Stadion angekommen, heißt es: Willkommen in der (liebevollen) Provinz! Das Stadion mit knapp über 10.000 Zuschauern kommt eher rustikal einfach daher. Ein Ordner meinte gerade: "So viel hatten wir noch nie zu tun." Und dabei war es erst zwei Stunden vor Spielbeginn. Und WLAN sucht die Journaille hier übrigens vergebens. Der Pressekonferenz-Raum hat eher Stammtisch-Atmosphäre. Aber: alles nordisch-kühl charmant.

+++ Willkommen vom Holstein-Stadion: Der Löwen-Bus fährt in der Sekunde vor. Die Kieler Fans begrüßen ihn hämisch mit "Absteiger! Absteiger"-Rufen. 

+++ Im Abstiegsfall hat der TSV 1860 eine Sorge weniger: Der Verkauf von Julian Weigl wird die Drittliga-Lizenz sichern. Denn Weigl kostet definitiv Ablöse. Und das, obwohl sein Vertrag in Liga drei KEINE Gültigkeit hätte. Wie das möglich ist, lesen Sie EXKLUSIV in der Abendzeitung!

+++ Schiedsrichter der heutigen Partie ist übrigens Florian Meyer. Der 46-Jährige ist ein erfahrener Referee, der schon zweimal das DFB-Pokal-Finale leitete, in Champions und Europa League pfeift und seit 2002 FIFA-Schiedsrichter ist. Viel mehr Erfahrung geht nicht! Spannendes Details: Sein Debüt feierte er am 16. Oktober 1998 bei der Partie TSV 1860 gegen Bochum. Das Spiel gewann Sechzig mit 2:1. 

+++ Apropos blau: Die Löwen werden heute in Weiß auflaufen. Das zumindest ist der Plan des TSV 1860. Die Kieler werden im mittelblauen Heimtrikot antreten. Da ist das weiße Leiberl der Sechzger das sinnvollste Kontrastprogramm. 

+++ Ganz Kiel ist blau: In den Wirtshäusern und Cafés sieht man überall blaue Trikots - allerdings nicht von den Löwen, sondern von den Störchen. Kiel ist blau - aber auch himmelblau ist immer häufiger zu sehen. Für die Stadt ist dieser Tag der fußballerische Höhepunkt seit vielen Jahren! 

+++ Die Löwen blicken ihren Abstiegsendspielen entgegen, und die Verantwortlichen bereiten sich auch auf den Worst Case vor. Wie sich Poschner und Co. für den Fall der Fälle wappnen.

+++ Ex-Löwen-Trainer Reiner Maurer baut in den Relegationsspielen vor allem auf die Fans. Insgesamt sieht der die 1860-Chancen bei 50:50.

+++ Die Löwen lassen in der Vorbereitung auf die Relegationsspiele nichts unversucht: Als Überraschungsgast und Motivator tauchte am Donnerstagabend die Boxtrainer-Legende Ulli Wegner bei den Sechzgern auf: "Glaubt an Euch!"

+++ In den bisherigen sechs Relegationsduellen zwischen Mannschaften aus der 2. Bundesliga und der 3. Liga setzte sich fünfmal der Drittligist durch. Nur Dynamo Dresden verteidigte 2013 seinen Platz als Zweitligist. Gutes Omen für die Münchner: Eine Mannschaft aus dem Freistaat scheiterte noch nicht. 2010 stieg Ingolstadt auf, 2012 Jahn Regensburg.+++

+++ Herzlich Willkommen zum Löwen-Liveticker! Heute sind wir alle blau. Denn der TSV kämpft um den Verbleib in der zweiten Liga. Verlieren die Löwen, steht den Sechzgern eine düstere Zukunft bevor. Schaffen sie die Rettung, besteht zumindest die zarte Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Daran will man derzeit allerdings nicht denken. Alles was zählt ist das Spiel gegen Kiel. Fröhling: „Es zählen nur die 90 Minuten am Freitagabend.“

 

5 Kommentare