Rekordtrainer in Braunschweig Lieberknecht schreibt Geschichte

Seine Bilanz kann sich sehen lassen: Torsten Lieberknecht hat als Coach des Zweitligisten Eintracht Braunschweig neue Höhen erreicht und Legende Helmuth Johannsen als Rekordtrainer abgelöst.

 

Braunschweig - Eintracht Braunschweigs Coach Torsten Lieberknecht hat am Mittwoch Helmuth Johannsen als Rekordtrainer bei den Niedersachsen abgelöst.

Der 41-Jährige ist nunmehr 2557 Tage beim norddeutschen Zweitligisten im Amt, einen Tag mehr als Johannsen, der die Eintracht von 1963 bis 1970 in der Bundesliga trainierte.

Untrennbar verbunden mit der Ära des 1998 im Alter von 78 Jahren gestorbenen Fußballlehrers bleibt allerdings der einzige deutsche Meistertitel der Braunschweiger im Jahre 1967.

Lieberknecht übernahm das Team 2008 in der 3. Liga und führte es 2013 zum Bundesliga-Aufstieg.

"Ich finde es bewundernswert, mit welcher emotionalen Intensität Torsten seine Aufgabe als Eintracht-Trainer bereits seit sieben Jahren lebt. Der erste Rekord ist heute geknackt. Nun arbeiten wir daran, die zweite Marke ins Visier zu nehmen, denn Volker Finke und Otto Rehhagel waren ja noch deutlich länger bei ihren Vereinen im Amt", lachte Eintracht-Präsident Sebastian Ebel.

Und Marc Arnold, der Sportliche Leiter, erklärte: "Ich gratuliere Torsten ganz herzlich und bin wirklich stolz darauf, dass wir diese Zeit gemeinsam so erfolgreich gestaltet haben."

 

0 Kommentare