Regisseur hatte Angst vor dem Sterben Helmut Dietl - Die Bilder seines Lebens

"Kir Royal"-Regisseur Helmut Dietl ist im Alter von 70 Jahren in München gestorben. Die Bilder seines Lebens. Foto: dpa/az

Helmut Dietl ist tot. Er hat den Kampf gegen den Lungenkrebs verloren. Der Kult-Regisseur aus Bad Wiessee hatte noch im vergangenen Jahr in einem Interview gesagt, dass er keine Angst vor dem Tod habe - nur vor dem Sterben.

 

München - Der Regisseur Helmut Dietl ist tot. Er starb im Alter von 70 Jahren in München, wie engste Familienkreise der Deutschen Presse-Agentur sagten und damit einen Bericht von "Zeit Online" bestätigten. Im November 2013 machte der einst schwere Raucher seine Lungenkrebserkrankung in der Wochenzeitung "Die Zeit" öffentlich.

Angst vor dem Sterben, nicht vor dem Tod

Der Kult-Regisseur fürchtete sich trotz des Krebses nicht vor dem Tod. "Das Testament ist gemacht, der Tod kommt von selbst. Vor dem habe ich keine Angst. Vor dem Sterben schon....", sagte der Filmemacher im November 2014 der Illustrierten "Bunte".

Zum Zeitpunkt des Interviews ging es ihm besser, das Karzinom war kleiner geworden. Die Behandlung mit Chemotherapie und Bestrahlungen seien hart für ihn gewesen, wie er im Juni des vergangenen Jahres der "Süddeutschen Zeitung" anvertraute.

Dietl, der aus Bad Wiessee (Oberbayern) stammt, war einer der bedeutendsten Regisseure Deutschlands. In den 80er Jahren wurde er berühmt mit den Serien "Monaco Franze" und "Kir Royal".

Die Bilder seines Lebens sehen Sie oben.

 

0 Kommentare