Regensburg 14-Jähriger: Mit fremden Roller gestürzt

Symbolbild Foto: dpa

Am Mittwochabend treffen fährt ein 14-Jähriger Junge ohne Fahrerlaubnis mit einem fremden Roller und stürzt.

 

Regensburg - Am Mittwochabend trafen sich mehrere Jugendliche in der Parkanlage der Humboldtstraße. Einer der Jungen hatte seinen Motorroller am Treffpunkt abgestellt, ließ jedoch den Zündschlüssel stecken. Diese Gelegenheit konnte sich ein Vierzehnjähriger nicht entgehen lassen und machte ohne Erlaubnis des Besitzers eine Spritztour durch die Stadt.

In der Johann-Hösl-Straße verlor er jedoch die Kontrolle über das Gefährt und stürzte. Da der Unfallfahrer keinen Helm trug, zog er sich leichte Gesichtsverletzungen zu. Rettungskräfte brachten ihn vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Da der Junge keine Fahrerlaubnis für das Zweirad besaß, wird ihn eine Anzeige erwarten. Auch für den bei dem Unfall entstandenen Sachschaden an dem Roller in Höhe von etwa 1000 Euro wird er aufkommen müssen.

 

0 Kommentare