Re-Start der 3. Liga FC Bayern II: Zirkzee und Co. gegen Ingolstadt nicht spielberechtigt

Joshua Zirkzee darf gegen Ingolstadt nicht für Bayerns Reserve auflaufen. Foto: imago images / Nordphoto

Für die Reserve des FC Bayern steht am Samstag das Drittliga-Comeback nach der Corona-Pause an. Sebastian Hoeneß muss unter anderem auf Joshua Zirkzee verzichten.

 

München - Am Wochenende startet auch die Reserve des FC Bayern wieder in den Spielbetrieb. Beim Re-Start nach der Corona-Pause geht es für den Rekordmeister am Samstag (14 Uhr/BR) zum bayerischen Derby nach Ingolstadt. Gegen die Schanzer muss Trainer Sebastian Hoeneß aber auf einige Stammkräfte verzichten. 

"Samstag dürfen nur die Spieler spielen, die die komplette Quarantäne-Phase bei der U23 mitgemacht haben", erklärt Holger Seitz, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums der Bayern, im Interview auf "Fußball Vorort". Heißt neben Sturmtalent Joshua Zirkzee, sind auch Abwehrchef Lars Lukas Mai sowie Oliver Batista Meier nicht spielberechtigt. Alle drei Nachwuchstalente trainieren derzeit bei den Profis des Rekordmeisters mit.

Nach zwei Tests: Bayern-Talente wären nächste Woche spielberechtigt

"Sollten diese Spieler nächste Woche für die U23 in Frage kommen, müssen sie zwei Tests durchführen, dann wären sie auch einsatzbereit für die U23", so Seitz weiter.

Die Drittliga-Teams mussten ebenfalls vor dem erstem Spieltag nach der Corona-Pause für eine Woche in ein Quarantäne-Hotel ziehen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading