Raub Überfall auf Apotheke

Eine Apothekerin in Kleinhadern wurde von einem unbekannten Täter unter Vorhaltung einer Waffe ausgeraubt

 

München Am Donnerstag Nachmittag betrat ein bislang unbekannter Täter eine Apotheke in der Guardinistraße in Kleinhadern. Zu diesem Zeitpunkt befand sich eine 40-jährige Apothekerin alleine im Verkaufsraum.

Der Täter war voll maskiert. Er bedrohte sie mit einer Schusswaffe und forderte sie auf, die Kasse zu öffnen. Die Apothekerin kam der Forderung nach und händigte ihm mehrere Hundert Euro aus. Der Räuber steckte das Geld ein und flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung.

Die Apothekerin verständigte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Sofortfahndung verlief erfolglos. Täterbeschreibung: Ca. 35 Jahre alt (ungesichert aufgrund Vollmaskierung), ca. 175 cm groß, volles, rundes Gesicht, kräftige Figur; bekleidet war er mit einer dunkelblauen Jeans und einer schwarzen Stoffjacke mit Reißverschluss und Kapuze, die tief in das Gesicht gezogen war. Über den Augen hatte er ein schwarzes Tuch mit Sehschlitzen. Er führte eine Schusswaffe mit.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat  Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare