Randale vor Club-Block Polizisten bei Rangelei verletzt

Beim "Risikospiel" kommt es zur Auseinandersetzung zwischen Polizei und Club-Fans. Zehn Beamte werden verletzt.

 

Frankfurt - Bei Rangeleien zwischen der Polizei und Fans der Fußballmannschaft des 1. FC Nürnberg sind am Samstag vor dem Frankfurter Stadion etwa zehn Polizisten verletzt worden. Rund 600 Nürnberg-Fans hätten Fahnen und Banner ins Stadion mitnehmen wollen. Die Polizei habe das verboten, sagte ein Polizeisprecher am Abend. 200 weitere Fans seien aus dem Gästeblock hinzugekommen, zwischen Fans und Polizisten sei es zu Rangeleien gekommen.

Die Polizei habe Schlagstöcke eingesetzt, die Fans Pfefferspray. Die Polizisten hätten Schürfwunden und Augenreizungen erlitten, auch unter den Fans habe es mehrere Verletzte gegeben. Zwei Dienstfahrzeuge seien beschädigt worden. Im Stadion sei das Spiel ohne Störungen abgelaufen. Es endete 0:0.

 

4 Kommentare