Rainhard Fendrich Wiener Liedermacher wird 60

Rainhard Fendrich möchte keine Geburtstagsfeier Foto: Dominik Beckmann

"Das Älterwerden ist etwas Natürliches", sagt Rainhard Fendrich mit Blick auf seinen 60. Geburtstag. Erreichbar wird er zu seinem Jubiläum aber nicht sein...

Am 27. Februar wird der österreichische Sänger Rainhard Fendrich 60. An diesem Tag werde er aber "nicht erreichbar sein, weil ich das nicht will". Auch feiern möchte er seinen runden Geburtstag nicht, sagt der gebürtige Wiener im Interview mit spot on news. Ein Feiermuffel sei er jedoch nicht. "Die Geburtstage anderer Leute feiere ich dagegen schon gerne."

Älterwerden ist etwas Natürliches

Für Fendrich, der mit Hits wie "Macho Macho" oder "I Am From Austria" Ende der 80er Jahre in Deutschland seinen Durchbruch feierte, ist das Älterwerden "etwas Natürliches". Keiner sei davor gefeit. Deshalb komme es einfach nur darauf an, "wie man damit umgeht". Einen Jugendwahn verfolge er aber nicht, gibt der sympathische Österreicher zu verstehen.

Keine Zeit mehr zu vergeuden

"Ich bin Gott sei Dank gesund und ich genieße die Zeit, dass ich ganz einfach Dinge nicht mehr machen muss, sondern mich ausschließlich auf das konzentrieren kann, was ich machen will." Für ihn sei das "großer Luxus".

Mit nunmehr 60 Jahren habe er die Hälfte seines Lebens überschritten. Dadurch ist für ihn die Zeit "absehbar und kostbarer geworden und ich will sie einfach nicht mehr vergeuden", erklärt er gegenüber spot on news.

 

0 Kommentare