R'n'B-Star Usher dankt den Lebensrettern seines Sohnes

Usher kann wieder lachen Foto: Phil McCarten/Invision/AP

Dass Ushers fünfjähriger Sohn noch am Leben ist, verdankt er vor allem Eugene Stachurski und Ben Crews. Die beiden Männer hatten den Kleinen am Montag aus dem Pool gerettet. In einem Statement bedankte sich der R'n'B-Star bei den Rettern und würdigte sie als "echte Helden".

 

R'n'B-Star Usher (34, "Looking 4 Myself") meldet sich erstmals nach dem Pool-Drama, das seinem fünfjährigen Sohn beinahe das Leben gekostet hätte, zu Wort. Der Sänger dankte den beiden Männern, Eugene Stachurski und Ben Crews, die den Kleinen aus dem Pool gerettet hatten. "Sie sind echte Helden und ich bin ihnen zutiefst dankbar", schrieb er in einem Statement, das er dem US-Magazin "People" zukommen ließ.

Die beiden hatten Ushers Sohn am Montag aus dem Pool gezogen, nachdem er sich im Abfluss verfangen hatte. Zuvor hatten bereits seine Tante Rena und ein Dienstmädchen vergeblich versucht, den Fünfjährigen zu befreien. Der Kleine wurde reanimiert und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Er ist außer Lebensgefahr.

"Ich bin gesegnet und glücklich, dass es meinem Sohn Usher V besser geht und er sich erholt", schreibt der Sänger weiter. Usher V ist der älteste Sohn des R'n'B-Sängers und seiner Ex-Frau Tameka Foster. Foster gibt ihrem Ex eine Mitschuld an dem Unfall, Usher war zum Zeitpunkt des Unglücks nicht zu Hause. Am Dienstag stellte sie einen Eilantrag auf das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder.

 

0 Kommentare