Quoten-Flop Vox-Show "Survivor" bekommt neuen Sendeplatz

Die Abenteuershow "Survivor" erreicht keine gute Quoten und wird ins Nachtprogramm abgeschoben. Foto: TVNOW

Damit hatten die Macher der Abenteuershow "Survivor" wohl nicht gerechnet: Nachdem die ersten Episoden keine hohen Zuschauerzahlen erreicht hatten, wird die Ausstrahlung der ausstehenden Folgen in die Nacht verschoben. Stattdessen setzt der Sender Vox auf Altbewährtes.

 

In der international erfolgreichen Abenteuershow "Survivor" kämpfen 18 Spieler und Spielerinnen 39 Tage auf einer einsamen Insel um den Sieg - und keinen interessiert es in Deutschland. Jetzt kämpft die Sendung selbst ums Überleben, denn die Einschaltquoten sinken von Folge zu Folge ins Bodenlose.

Schlechte Einschaltquoten für "Survivor"

Schalteten bei der ersten Sendung, dank einer Wiederholungsfolge nach Publikumshit "Die Höhle der Löwen", 1,7 Millionen Menschen ein, waren es eine Woche später nur noch 0,85 Millionen. Offenbar als Konsequenz wanderte "Survivor" von der Primetime auf den Sendeplatz um 22.15 Uhr. Stattdessen setzt der Sender VOX auf den Dauerbrenner "Goodbye Deutschland".

"Survivor": Neuer Sendeplatz um 23.15 Uhr

Aber auch hier konnte die Abenteuershow nicht richtig zünden und lockte mit Folge drei lediglich 0,58 Millionen Menschen vor den Fernseher. Nachdem die vierte Episode am Montag (7.10.) nur noch 0,21 Millionen Zuschauer verbuchen konnte, wandert "Survivor" endgültig ins Nachtprogramm. Die Sendezeit von "Goodbye Deutschland" wird um eine Stunde verlängert und die Abenteuershow wird erst um 23.15 Uhr ausgestrahlt.

Ob bei diesen miesen Quoten über eine zweite Staffel nachgedacht wird, ist fraglich.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading