Quoten am Freitag Zuschauerschwund bei "Let's Dance" und "The Voice Kids"

Die Zahlen stimmen nicht mehr: "Let's Dance" büßt Zuschauer ein Foto: RTL / Guido Engels

Wenn sich RTL und Sat.1 um die Zuschauergunst streiten - gewinnt am Ende das ZDF. So war es zumindest am Freitagabend: Die bisherigen Publikumsrenner "Let's Dance" und "The Voice Kids" mussten starke Verluste bei der Quote einstecken.

 

Am Freitagabend konkurrierten RTL und Sat.1 mit ihren großen Casting-Shows um die Gunst der Zuschauer - und standen am Ende beide als Verlierer da. Sowohl "Let's Dance" als auch "The Voice Kids" mussten heftige Quoteneinbußen wegstecken, wie das Medien-Magazin "Meedia" berichtet. So sehr sich Motz-Model Larissa Marolt (21) auf dem Parkett auch ins Zeug legte: RTLs Promi-Tanzabend verlor im Gegensatz zur Vorwoche mehr als eine halbe Million Zuschauer und lockte nur noch 4,49 Millionen Menschen vor die Bildschirme. Da halfen auch rührselige Geständnisse über Lilly Beckers (37) Kindheit nichts.

Ähnlich sah es bei der Casting-Show "The Voice Kids" auf Sat.1 aus. Hier sackte die Zuschauerzahl von 3,34 auf 2,73 Millionen ab - ein neues Quotentief für die Sendung. Beide Formate können zwar immer noch als Erfolg für die jeweiligen Sender verbucht werden; aber ein wenig zu denken gibt der Zuschauerschwund so früh im Staffelverlauf doch.

Noch desaströser sah es für die Verleihung des renommierten Grimme-Preises aus. Trotz zugkräftiger Stars wie Joko und Klaas interessierten sich lediglich 150.000 Menschen für die Gala auf 3sat. Quotensieger des Abends war mit 4,64 Millionen Zuschauern übrigens der Krimi-Klassiker "Der Alte" im ZDF.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading