Queen of Pop stürzt von Bühne Hoppla! Madonna bei Brit Awards gestürzt

Der Moment, kurz bevor Madonna von der Bühne gerissen wird Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Was war denn da los? Madonna wurde während ihrer Performance bei den Brit Awards am Mittwochabend in London rückwärts von der Bühne gerissen. Ihr langer Umhang und ein Tänzer wurden ihr wohl zum Verhängnis...

 

Autsch! Das ging wohl im wahrsten Sinne des Wortes nach hinten los. Madonna (56, "Rebel Heart") stürzte am Mittwochabend bei den Brit Awards in der Londoner 02-Arena rückwärts von der Bühne. Doch was war passiert? Die Pop-Diva performte ihre neue Single "Living for Love" und trug dazu einen langen Umhang von Armani. Der vermeintliche Plan: Madonna sollte ihren Mantel unauffällig lösen und ein Tänzer diesen nach hinten schwungvoll wegziehen.

Aber ihr Umhang war zu fest zugeknotet, wie Madonna mittlerweile auf Instagram erklärte. Und so nahm das Unglück seinen Lauf. Während Madonna mit dem Rücken zum Publikum auf einem Podium stand, wurde sie unvermittelt nach hinten gerissen, stürzte drei Stufen nach unten und blieb zwischen ihren Background-Tänzern auf dem Rücken liegen.

Aber Madonna - ganz Profi - sammelte sich kurz und setzte ihre Show unbeeindruckt von dem kleinen Schock-Moment fort. So etwas nennt man wohl eine wirklich umwerfende Performance. Verletzt habe sie sich bei ihrem Bühnensturz nicht, wie sie über die sozialen Medien mitteilte. Es war übrigens ihr erster Auftritt bei den Brit Awards in der 20-jährigen Geschichte des englischen Musikpreises. Ob es nun wieder 20 Jahre dauern wird?

 

0 Kommentare