Prozess gegen Islamist Auf Facebook: Münchner Richter trägt Sultan-T-Shirt

Richter Manfred Deuster im Sultan-T-Shirt. Foto: Facebook

Am Montag beginnt in München der Prozess gegen den mutmaßlichen Islamisten Harun P.  Den Vorsitz wird Richter Manfred Dauster führen. Der Jurist trägt auf einem Facebook-Foto ein Sultan-T-Shirt.

 

München - Ob das so klug war? Manfred Deuster, der als Vorsitzender Richter des Staatschutzsenates ab Montag den Prozess gegen den mutmaßlichen Islamisten Harun P. leiten wird, hat ein Foto auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht, das ihn in einem schwarzen T-Shirt zeigt. Darauf ist der Schriftzug „Fatih Sultan Mehmet“ zu erkennen.

Der Sultan hatte im Jahre 1453 Konstantinopel von den Christen erobert. Der „Eroberer“ gilt als Symbolfigur des türkischen Nationalismus.

Gegenüber dem „Münchner Merkur“ erklärt Dauster, dass er das Foto nicht kommentieren wolle. „Das ist meine Privatangelegenheit“, so der Richter. Das findet auch die Pressestelle des OLG. Aber: „Jeder Richter muss grundsätzlich immer prüfen, ob er sich angreifbar macht oder das Vertrauen in die Justiz durch sein Handeln untergräbt“, zitiert die Zeitung Andrea Titz, die nicht nur OLG-Sprecherin, sondern auch stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Richterbundes ist.

 

11 Kommentare