Prozess Frau misshandelt Tom Hanks als Geschworener im Gericht

Auf dem roten Teppich ist Tom Hanks in nächster Zeit eher nicht zu sehen Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Auch Promis müssen ihre Bürgerpflicht wahrnehmen. Hollywood-Star Tom Hanks ist als Geschworener in einem US-Gericht geladen. Das berichtet das US-Portal "TMZ". Verhandelt wird der Fall eines Mannes, der seine Frau misshandelt haben soll.

 

Hollywood-Star Tom Hanks (57) geht seiner Bürgerpflicht nach. Der Oscar-Preisträger ist einer von zwölf Geschworenen, die über das Schicksal eines Mannes entscheiden müssen, der seine Frau misshandelt haben soll. Das berichtet das US-Klatschportal "TMZ". Anders als in Deutschland entscheidet in den USA eine Jury über die Schuld oder Unschuld eines Menschen. Das Urteil muss jedoch einstimmig gefällt werden.

Dem Bericht zufolge nimmt Hanks seine Aufgabe sehr ernst und verfolgt aufmerksam alle Zeugenaussagen. Zudem soll er sich eifrig Notizen machen. Wie lange der Prozess noch läuft, ist unklar. Jedoch ist Hanks solange von der Außenwelt isoliert. Damit soll eine Einflussnahme von außen verhindert werden.

 

0 Kommentare