Protest gegen Räumungen in Athen Griechisches Generalkonsulat in München beschmiert!

, aktualisiert am 11.09.2019 - 12:14 Uhr
Polizeieinsatz vor dem griechischen Generalkonsulat in der Möhlstraße. Foto: job

Einsatz für die Polizei am Mittwochmorgen in der Möhlstraße: In der Nacht haben Unbekannte das griechische Konsulat mit Farbe beschmiert und Parolen hinterlassen.

 

Bogenhausen - Das griechische Generalkonsulat in der Möhlstraße ist vergangene Nacht großflächig mit klebriger, schwarzer Bitumenfarbe beschmiert worden. An den Säulen am Eingang stehen die Worte: "Resist" und "Exarchia". Hintergrund sind wohl die Räumungsaktionen der Polizei in dem Stadtviertel Exarchia in Athen.

Griechische Bürger, die am Mittwochmorgen etwas in dem Konsulat in München erledigen wollten, mussten lange vor dem Gebäude warten, bis die Polizei ihre Arbeit erledigt hatte. Streifenpolizisten, die Spurensicherung und Beamte des Staatsschutzes waren vor Ort. Das Kommissariat 43, zuständig für Staatsschutzdelikte, hat die Ermittlungen übernommen.


Zeugenaufruf: Wer hat zwischen Dienstag, 23.15 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, in der Möhlstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43 (Tel. 089/2910-0), oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading