ProSieben-Show "Circus HalliGalli" Nach Kotz-Attacke gegen Unheilig: Das sagt Evil Jared

So reagiert Evil Jared auf das Aus von Unheilig Foto: Twitter/Circus HalliGalli

Eine Entschuldigung sieht anders aus. Nach seiner Kotz-Attacke gegen Unheilig meldet sich Evil Jared jetzt in einer Video-Botschaft zu Wort und erklärt, seine Aktion sei eine "natürliche Reaktion" gewesen und "nichts Persönliches".

Während tausende Fans um das Ende von Unheilig trauern, machen sich andere einen Spaß daraus. Allen voran Bloodhound-Gang-Star Evil Jared. Der 43-Jährige hatte in der ProSieben-Show "Circus HalliGalli" den Abschiedsbrief des Grafen vorgelesen und sich zwischendrin immer wieder übergeben. Auch auf das Bild des Musikers entleerte sich der Bassist und erntete dafür jede Menge Kritik.

Jetzt verteidigt sich der 43-Jährige via "Bild" in einer Videobotschaft und erklärt: "Das war eine ganz natürliche Reaktion." Demnach übergebe er sich öfter mal, wenn sich eine Band auflöst. Das sei ihm unter anderem auch bei The Who oder Mötley Crüe so ergangen. Es sei nichts Persönliches gegen Unheilig oder die Unheilig-Fans.

Der Graf selbst meldete sich kurz nach der geschmacklosen Attacke in der "Bild"-Zeitung zu Wort und erklärte: "Ich bin ziemlich schockiert und kann über dieses Filmchen nicht lachen. Ich persönlich stehe da zwar drüber, aber ich finde das gegenüber meinen Fans respektlos."

 

2 Kommentare