ProSieben reagiert Faisal Kawusi bei "The Masked Singer": Geschmacklos-Witz über Angela Merkel!

Faisal Kawusi war am Donnerstag Gast-Juror bei "The Masked Singer". Foto: ProSieben/WilliWeber,dpa

Unlustig, bräsig und damit gänzlich ungeeignet für eine Live-Unterhaltungs-Show! Faisal Kawusi ist eine Fehlbesetzung als Gast-Juror bei "The Masked Singer" gewesen. Mit seinem pietätlosen Spruch über Kanzlerin Angela Merkel wurde der Tiefpunkt der quotenstarken und gut gemachten ProSieben-Sendung erreicht.

 

"The Masked Singer" war bei den Zuschauern am Donnerstag so beliebt wie noch nie. Die dritte Ausgabe der Promi-Masken-Show schalteten 3,03 Millionen Menschen ein (Marktanteil in der Zielgruppe: 27 Prozent). Einige hätten aber bei der Jury-Beurteilung von Comedian Faisal Kawusi lieber abgeschaltet. Die AZ erklärt den Grund.

Faisal Kawusi bei "The Masked Singer": Spruch über Merkel ist pietätlos

Der Auftritt als Gast-Juror von Faisal Kawusi ist ziemlich in die Hose gegangen. Zu plump, zu grob, zu krawallig. Über das Kostüm des Kakadus, in dem Schauspieler Heinz Hoenig steckte, sagte er: "Das war wirklich sehr sehr süß. Das Outfit gefällt mir einfach. Ich glaub, das kommt dabei raus, wenn ich einen Papagei ficke." Soll das ein Gag sein? Zündete jedenfalls nicht. Resultat: Das Publikum lachte kaum. 

"Außer, er zittert so weiter": Humor ist, wenn man nicht lacht

Doch den Vogel schoss er im wahrsten Sinne des Wortes dann am Schluss der Show endgültig ab. Heinz Hoenig erhielt mit der Kakadu-Maske die wenigsten Anrufe der Zuschauer und musste sein Geheimnis lüften. Kurz vor der Enttarnung vermutete Faisal Kawusi, dass Jürgen von der Lippe gleich aus dem bunten Kostüm steigen wird: "Außer, er zittert so weiter. Dann sage ich Angela Merkel." Nur ganz wenige fanden das im Publikum witzig, viele verfielen stattdessen in betretenes Schweigen – so auch die Jury-Kollegen Ruth Moschner, Collien Ulmen-Fernandes und Max Giesinger.

ProSieben reagiert auf "Witz" von Faisal Kawusi

Seinen flapsigen Spruch unterhalb der Gürtellinie kommentiert ProSieben am Freitagmittag. Der Privatsender nimmt Kawusi in Schutz, sieht keinerlei respektloses Verhalten in der Live-Show und gibt per Twitter bekannt: "Wir lachen gerne mal. Und wir mögen Faisal Kawusi. Und wir sind immer wieder davon überrascht, über was man sich alles künstlich aufregen kann." Doch schnell häufen sich auch da die Negativ-Kommentare. "Schwarzer Humor ist großartig. Wenn man es kann! Das war nur schlechter Geschmack" oder "Grenzen verschieben sich. Mit jedem 'Witz', der Menschen herabwürdigt. Solange es dem Geschäft nicht schadet, ist ProSieben gerne dabei", sind dort beispielsweise zu lesen.

Angela Merkel: Drei Zitteranfälle bei Staatsempfängen

Angela Merkel erlitt in nur wenigen Wochen in der Öffentlichkeit drei Zitteranfälle. Grund soll nach Angaben der Kanzlerin die psychologische Verarbeitung des ersten Vorfalls beim Empfang des ukrainischen Präsidenten Selenskyj  gewesen sein. "Die ist offensichtlich noch nicht ganz abgeschlossen, aber es gibt Fortschritte. Und ich muss damit jetzt eine Weile leben", sagte Merkel vor Journalisten. Und weiter: "Ich glaube, dass es so, wie es gekommen ist, eines Tages auch vergehen wird. Aber es ist noch nicht so weit."

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading