Promi über Filmdreh München als Drehort hat Schweighöfer gereizt

Berlin, Frankfurt und jetzt München - für seinen neuen Film hat Schauspieler Matthias Schweighöfer erstmals in der bayrischen Landeshauptstadt gedreht.

 

München - Kinostar Matthias Schweighöfer (32) hat seinen neuen Film „Vaterfreuden“ in München gedreht – die bayerische Landeshauptstadt hat für ihn etwas Exotisches.

„Ich fahre einen Mercedes SL. Wenn ich in Berlin an der Ampel stehe, werde ich beschimpft. Und hier in München werde ich für mein niedliches, kleines Auto belächelt“, sagte er im Interview in München.

„München ist wunderschön, hat tolles Licht – und ist wirklich die nördlichste Stadt Italiens. Ich habe Berlin oft fotografiert, Frankfurt auch, München noch nie. Ich mochte die Idee, dass es eine kleinere, etwas konservativere Stadt ist, in der es im Grunde kein soziales Gefälle gibt.“

„Vaterfreuden“ kommt am 6. Februar ins Kino.

 

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

3 Kommentare