Promenadeplatz "Jacko"-Memorial mit Urin geschändet

Das wird Michael-Jackson-Fans sauer aufstoßen. Zwei Männer übergossen die Blumen, Fotos und Kerzen am Promenadeplatz mit Urin. Die seltsame Begründung.

 

Altstadt - Es passierte ziemlich genau am vierten Todestag von Michael Jackson (25. Juni 2009). Ein 30-jähriger Münchner und sein bislang unbekannter Begleiter wurden am späten Montagabend von einem Zeugen beobachtet, als sie sich am Orlando-di-Lasso- Denkmal in der Grünanlage am Promenadeplatz aufhielten. Das Denkmal des bedeutenden Musikers der Hochrenaissance wird seit Jahren von Michael-Jackson-Fans genutzt, um ihr Idol mit Blumen, Kerzen, Fotos und vielem anderem „zu ehren“.

Die beiden Männer gossen Urin aus Flaschen über die Fanartikel und legten Essensreste darüber. Die verständigten Polizeibeamten stoppten das Treiben. Ihnen gegenüber äußerte der 30-Jährige, dass er über die Verunglimpfung des eigentlichen Denkmals verärgert sei. Ihn erwartet nun eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige.

 

22 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading