Probleme mit inneren Organen Lamar Odom noch immer auf der Intensivstation

Khloé Kardashian und Lamar Odom Foto: BangShowbiz

Lamar Odom befindet sich nach vier Tagen im Koma zwar auf dem Weg der Besserung, doch noch hat sich sein Körper nicht von seinem Drogenrausch erholt. Besonders seine Nieren geben den Ärzten Anlass zur Sorge.

 

Las Vegas - Lamar Odom kommt mehr und mehr zu sich.

Der 35-jährige Basketballspieler soll nach seinem Zusammenbruch in Nevada vor einigen Tagen nun endlich wieder bei Bewusstsein sein. Zwar soll er immer noch einen langen Weg vor sich haben, dennoch verbessere sich sein Zustand zunehmend. Ein Insider erklärte gegenüber der US-Ausgabe des 'PEOPLE'-Magazins: "Lamar hatte wache Momente und ist zunehmend ansprechbar. Er liegt noch immer auf der Intensivstation, bekommt Sauerstoff zugeführt und schläft viel. Er spricht nicht, aber scheint zu verstehen, wenn Khloé [Kardashian] und das Krankenhauspersonal mit ihm sprechen. Er hat in den nächsten Tagen noch einen Termin für ein Kopf-MRT, um zu sehen, ob er von den Schlaganfällen irgendwelche Schäden getragen hat."

Lesen Sie hier: Lamar Odom hatte Kräuter-Viagra eingeschmissen

Obwohl die Entwicklung des NBA-Stars Hoffnung macht, hieß es dennoch, dass er noch nicht ganz über der Berg sei. "Er hat noch immer mit vielen Problemen mit seinen inneren Organen zu kämpfen. Seine Nieren geben Anlass zu großer Sorge. Er hat seinem Körper viel Schaden zugefügt. Vielleicht wird er nie wieder der, der er mal war. Schaden wurde angerichtet."

Khloé schläft im Klappbett neben Lamar



Odoms Noch-Ehefrau Khloé Kardashian (31), von der er seit 2013 getrennt lebt, wacht seit dem tragischen Vorfall an seinem Krankenbett, wie der Insider weiter erklärte. "Khloé ist noch immer nicht von seiner Seite gewichen und sieht sehr müde aus. Sobald er aufwacht, eilt sie herüber und hält seine Hand. Sie schläft in einem Klappbett neben Lamar."

 

0 Kommentare