Deutschland-Premiere Baywatch-Stars: So heiß war der rote Teppich

, aktualisiert am 31.05.2017 - 11:58 Uhr
Die Baywatch-Stars feierten die Premiere in Berlin... Foto: dpa

Die große "Baywatch"-Beach-Party am Potsdamer Platz wurde wegen des Anschlags in Manchester abgesagt. Bei der Filmpremiere in Berlin sahen die Darsteller aber nicht besorgt aus. Im Gegenteil, sie strahlten um die Wette.

 

Gute Laune statt Angst: Bei der Deutschland-Premiere von "Baywatch" in Berlin herrschte auf dem roten Teppich beste Stimmung. David Hasselhoff, Zac Efron, Jon Bass und Dwayne "The Rock" Johnson strahlten am Dienstagabend genauso sehr, wie die weiblichen Darstellerinnen Kelly Rohrbach, Priyanka Chopra, Ilfenesh Hadera und Alexandra Daddario. Dabei war die Stimmung im Vorfeld der Premiere ziemlich angespannt. (Staffel eins der Original "Baywatch"-Serie können Sie hier bei Amazon bestellen)

Beach-Party wurde abgesagt

Aufgrund des Terroranschlags in Manchester am 22. Mai sagten die Verantwortlichen die geplante Beach-Party nämlich kurzfristig ab. Diese sollte parallel zu Premiere am Potsdamer Platz stattfinden. Zu tief saßen offenbar noch der Schock und die Angst vor einer weiteren Attacke.

Zumindest beim Photocall versprühten die "Baywatch"-Stars aber nichts als gute Laune. Unter freiem Himmel posierten sie vor den Fotografen und zumindest die Damen nutzen das warme Wetter, um in sommerlichen Outfits zu erscheinen. Zac Efron postete auf Instagram sogar eine kleine Liebeserklärung an die Hauptstadt. Zu mehreren Fotos der Premiere schrieb er: "Jetzt weiß ich warum The Hoff immer glücklich ist - er sagt 'Berlin ist in seinem Herz'. Ich kann dich verstehen."

Die Bilder der Premiere finden Sie in unserer Fotostrecke.

 

0 Kommentare