Premier League Klopp gegen Farke: Saisonstart mit deutschem Trainerduell

Trifft zum Premier-League-Start auf einige bekannte Gesichter: Liverpool-Coach Jürgen Klopp. Foto: Jane Barlow/PA Wire/dpa

Die Premier-League-Saison startet mit einem deutschen Trainerduell. Wie Liverpools Jürgen Klopp hat auch Daniel Farke von Aufsteiger Norwich City eine Dortmunder Vergangenheit. Begegnet sind sich die beiden aber noch nie. Klopp freut sich trotzdem auf alte Bekannte.

 

Liverpool - Jürgen Klopp is not amused. Dass er mit seinem FC Liverpool am Freitag das Auftaktspiel der neuen Premier-League-Saison bestreiten muss, immerhin zwei Tage früher als manch anderes Team, passt dem Trainer wegen der kurzen Vorbereitungszeit überhaupt nicht.

"Unser letztes Spiel gegen die Spurs (das Champions-League-Finale) war drei Wochen, nachdem alle anderen ihr letztes Spiel hatten", schimpfte Klopp, "und jetzt bestreiten wir das erste Spiel. Wer kommt auf so eine Idee? Das ist doch verrückt."

Zum Auftakt empfängt der Champions-League-Sieger in Anfield den Aufsteiger Norwich City. Dessen Trainer Daniel Farke ist auch nicht glücklich über die Ansetzung. "Die ganze Welt schaut drauf. Und wir spielen bei einer Mannschaft, die seit zweieinhalb Jahren kein Heimspiel verloren hat, das wird schon ein Brett", sagte Farke dem TV-Sender Sky. "Wenn man wählen dürfte, dann würde man sich so ein Spiel (...) erst wünschen zwischen zwei Champions-League-Spielen, wenn die Jungs nicht so total fokussiert sind."

Sieht man vom Zeitpunkt ab, überwiegt auf beiden Seiten die Vorfreude, zumal es zwischen dem 52-jährigen Klopp und dem zehn Jahre jüngeren Farke eine entfernte Verbindung gibt. Denn beide waren vor ihrem Engagement in England bei Borussia Dortmund angestellt, allerdings nicht zeitgleich. Klopp feierte mit dem BVB zwischen 2008 und 2015 zwei Meistertitel und den Gewinn des DFB-Pokals. Farke trainierte von 2015 bis 2017 die zweite Mannschaft. Die beiden sind sich daher auf dem Trainingsgelände in Brackel nie begegnet - und auch sonst nicht.

Doch Klopp, der mit seinen Reds in der Premier League nur einen Punkt hinter Meister Manchester City landete, hat in der vergangenen Saison genau verfolgt, wie Farke die Canaries zur Zweitliga-Meisterschaft mit beeindruckenden fünf Punkten Vorsprung führte. "Er macht einen tollen Job", schwärmte der Liverpool-Coach im Interview des Senders "OptusSport". "Diesen ganzen Weg (in der zweiten Liga) so zu gehen, wie die es geschafft haben, das verdient allen Respekt."

Während er Farke am Freitag zum ersten Mal trifft, kennt Klopp einige der Norwich-Spieler persönlich von früher. Moritz Leitner und Marco Stiepermann standen bei Borussia Dortmund unter Vertrag, als er dort Trainer war. Mario Vrancic und Christoph Zimmerman spielten damals in der zweiten Mannschaft. "Wir sind 2011/2012 zusammen Meister geworden", erinnerte Klopp. "Das war eine wirklich schöne Zeit. Ich freue mich, sie zu sehen und Daniel Farke das erste Mal zu treffen."

Die Ziele der beiden einstigen BVB-Fußballlehrer könnten dabei nicht unterschiedlicher sein. Nach dem Champions-League-Triumph will Jürgen Klopp endlich auch den ersten Meistertitel seit 1990 nach Anfield holen, den sein Team in der vergangenen Saison so knapp verpasste. Nach 30 Jahren ohne Meistertitel ist die Sehnsucht der Fans gigantisch. "Wir werden alles versuchen", kündigte er an. Für Daniel Farke und Norwich City ist das Ziel hingegen nur der Klassenerhalt. Und drei Punkte in Liverpool würden ihm einen Traumstart bescheren.

  • Bewertung
    0