Portugal-Youngster bleibt FC Bayern will Renato Sanches nicht mehr ausleihen

Wurde zum besten Nachwuchsspieler der EM 2016 gewählt: Mittelfeldspieler Renato Sanches. Foto: Andreas Gebert/dpa

Zurück zum Ex-Klub nach Lissabon oder ein erneuter Versuch beim FC Bayern? Noch ist die Zukunft von Youngster Renato Sanches ungewiss. Doch jetzt scheinen sich die Bayern-Bosse entschieden zu haben.

München - Noch war die Zeit von Renato Sanches in München nicht von Erfolg gekrönt. Als vielversprechender Youngster im Sommer 2016 für 35 Millionen gekommen, konnte der junge Portugiese die Erwartungen in seiner Debütsaison nicht erfüllen. Auch seine Leihe zu Swansea City verlief ähnlich enttäuschend: Wenige Einsätze, kein einziges Tor und am Ende auch noch der Abstieg.

Jetzt kehrt Sanches wieder nach München zurück – unter dem neuen Trainer Niko Kovac soll der Mittelfeldspieler wieder zu seiner Gala-Form der EM 2016 gelangen. Oder etwa doch nicht? Zuletzt gab es Spekulationen über eine mögliche Leihe zurück zu seinem Ex-Klub Benfica Lissabon. Berichten zufolge hätten die Bayern-Bosse ein solches Angebot überprüft.

Benfica will Sanches kostenlos ausleihen

Doch wie der "kicker" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, scheint Sanches in der kommenden Saison beim deutschen Rekordmeister zu bleiben. Zwar würde Benfica gerne ein Leihgeschäft mit den Münchnern eingehen, allerdings wollen sie Sanches wohl kostenlos ausleihen. Dieses Angebot haben die Verantwortlichen der Bayern dem Bericht zufolge abgelehnt.

Unter Kovac hat Sanches nun also nochmal die Chance, sich zu beweisen und zu zeigen, dass er seine 35 Millionen Euro Ablöse auch wirklich wert war.

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. null