Pop Kralle Krawinkel ist tot

Die deutsche Musikgruppe Trio mit Stephan Remmler (l-r), Peter Behrens und Kralle Krawinkel, aufgenommen 1983 Foto: dpa
 

Der Gitarrist schuf mit der Band Trio Hits wie "Da da da ich lieb dich nicht du liebst mich nicht"

Der ehemalige Gitarrist der Band Trio, Gert „Kralle“ Krawinkel ist tot. Er starb am Sonntag im Alter von 66 Jahren, wie Musikmanager George Glueck „Focus Online“ und der Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf die Witwe des Musikers am Dienstag bestätigte. Zuvor hatte auch Matthias Klein, der Webmaster des Trio-Kollegen Stephan Remmler, gesagt, Krawinkel sei tot. Er habe das von Freunden der Familie erfahren.

Krawinkel hatte 1979 gemeinsam mit Sänger Remmler und Schlagzeuger Peter Behrens die Band Trio gegründet. Ihr Welthit „Da da da“ wurde 1982 zu einer Hymne der Neuen Deutschen Welle. Wenig später folgte mit „Anna – Lassmichrein Lassmichraus“ der nächste Hit. 1986 löste sich die Gruppe auf. Krawinkel versuchte sich auch als Solokünstler und nahm 1993 das Album „Kralle“ auf.

Später lebte er laut Remmlers Internetseite in Spanien, wo er sich im Haus auch ein Tonstudio eingerichtet hatte. Auf der Seite wurde ein Kondolenzbuch eingerichtet, in das sich schnell viele Fans eintrugen. Auch andere Medien, darunter „t-online.de“, hatten über den Todesfall berichtet.

 

0 Kommentare