Polizisten rennen neben Auto her Autofahrer schläft vor Ampel ein

Die Polizisten liefen neben dem Auto her. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Morgens in Schwabing: Erst rührt sich der Mann nicht, dann rennen vier Polizisten neben ihm her.

 

Schwabing - Eine skurrile Situation hat ein betrunkener Münchner am Samstag provoziert. Ob der 58-jährige Betriebsleiter von einer Weihnachtsfeier kam, ist nicht überliefert. Tatsache ist: Er hatte zwei Promille Alkohol im Blut, fuhr trotzdem Auto.

An der Kreuzung Georgenstraße/Nordendstraße schlief er bei laufendem Motor vor einer Ampel ein. Gegen 7.15 Uhr wollten zwei Zeugen nachschauen. Polizeisprecher Deniz Bora: "Im Fahrzeug saß zusammengesackt auf dem Fahrersitz ein Mann, der seinen Kopf zur Brust geneigt hatte und auf Ansprache und Klopfen nicht reagierte. Eine ernsthafte Erkrankung konnte nicht ausgeschlossen werden."

Vier Polizisten laufen neben dem Auto her

Als Polizisten die Scheibe einschlagen wollten, wachte der Mann auf und zog seinen Fuß von der Bremse seines Automatik-Audis. Der rollte los, vier Polizisten liefen nebenher, riefen, er solle bremsen. Als das Auto stand, langte einer durchs Fenster, legte den Schalthebel um und zog den Zündschlüssel.

Seinen Führerschein war der 58-Jährige danach los.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading