Polizeibilanz zum Bayern-Spiel Ticketlose Liverpool-Fans steigen über Zäune der Allianz Arena

Viele ticketlose Briten versuchten über den Zaun vor der Allianz Arena zu klettern. (Symbolbild) Foto: firo/Augenklick

Ohne Ticket in die Allianz Arena? Das haben vor dem Spiel des FC Bayern gegen den FC Liverpool Fans beider Mannschaften versucht. Es gab mehrere Festnahmen und Anzeigen. Die Polizeibilanz zum Champions-League-Spiel.

München - Wie die Polizei berichtet, verlief der Einsatz im Rahmen des Champions-League-Spiels zwischen dem FC Bayern und dem FC Liverpool (1:3) relativ ruhig. Während der Partie und auch danach kam es zu "keinen nennenswerten Störungen".

Bayern gegen Liverpool: Pyrotechnik am Marienplatz

Doch vor dem Spiel mussten die Beamten das ein oder andere Mal einschreiten. Bereits Stunden vor dem Anpfiff hatten sich etliche Fans, hauptsächlich Liverpool-Anhänger, in der Innenstadt auf den Kracher eingestimmt. Die Stimmung war gut, das Bier floss, dazu wurde gesungen. Doch einige Fans übertrieben es: Am späten Nachmittag zündeten Anhänger beider Vereine Pyrotechnik am Marienplatz. Mehrere Personen im Alter von 19 bis 41 Jahren wurden von der Polizei angezeigt.

Vor der Allianz Arena musste die Polizei dann wieder einige Personen festnehmen und anzeigen. Etwa 50 Fans ohne Ticket versuchten über die Zäune und Drehkreuze zu steigen. Überwiegend hat es sich dabei um Liverpool-Fans gehandelt, die Polizei nahm die Briten im Alter von 19 bis 63 Jahren fest.

 

FC-Bayern-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

München-Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren
E-Mail:

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading