Polizei sucht Zeugen Tödlicher Sturz? Mann (54) liegt leblos in der Balanstraße

, aktualisiert am 12.01.2017 - 07:16 Uhr
Die Polizei sucht Zeugen, die insbesondere zur Ampelschaltung Angaben machen können. Foto: dpa

Vor dem V-Markt in der Balanstraße findet ein Passant einen gestürzten Radfahrer. Wenig später stirbt der Mann in der Klinik. Die Polizei geht von einem tödlichen Sturz aus.

 

Ramersdorf - Ein vermutlich tödlicher Fahrradsturz beschäftigt derzeit die Münchner Polizei. Gegen 10:40 Uhr fand am Dienstag ein Zeuge einen 54-Jährigen Kinderpfleger schwer verletzt und ohne Bewusstsein neben seinem Fahrrad liegend auf der Balanstraße. 

Der Passant verständigte sofort einen Rettungsdienst, doch für den Verunfallten kam die Hilfe zu spät: Er verstarb wenig später im Krankenaus an seinen massiven Kopfverletzungen. Einen Helm trug der Radler nicht.

Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der Mann auf dem rutschigen und eisigen Untergrund mit dem Fahrrad ausrutschte. Um jedoch etwaige Vorerkrankungen oder andere Verletzungen auszuschließen, wurde eine Obduktion angeordnet.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading