Polizei sucht Zeugen Rentner verstirbt fünf Tage nach Fahrradunfall

Fünf Tage nach dem Sturz vom Fahrrad verstarb der 75-Jährige. Ob der Tod mit den, beim Unfall erlittenen, Verletzungen zusammenhängt, ist noch unklar. (Symbolbild) Foto: dpa

Ein Rentner stürzt vom Fahrrad, kommt ins Krankenhaus und wird noch am gleichen Tag wieder entlassen. Fünf Tage später verstirbt er - die Todesursache ist unklar. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

 

Neuhausen - Der Unfall ereignete sich bereits am Montag, 29. Juni, gegen 9:00 Uhr, als ein 75-jähriger Mann in der Wendl-Dietrich-Straße auf seinem Fahrrad stürzte. Die Ursache ist unklar, ebenso ist noch unbekannt, ob er beim Aufsteigen oder bereits beim Anfahren stürzte.

Er zog sich eine Kopfplatzwunde am Hinterkopf zu und musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Er wurde noch am selben Tag wieder entlassen.

Fünf Tage später, am 4. Juli, verstarb der Mann aufgrund einer "nicht natürlichen Todesursache", wie die Polizei berichtet. Die Polizei kann ebenso nicht ausschließen, dass die beim Unfall erlittenen Verletzungen mit dem Tod zusammenhängen.

Da zu dem Verkehrsunfall keine Polizei hinzugezogen worden war, werden dringend Zeugen des Vorfalls gesucht.

Zeugenaufruf

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading