Polizei sucht Zeugen München: Kinder angefasst - Mädchen (11) verpasst Grapscher Ohrfeige

Der Verdächtige sitzt wegen Vergewaltigung und Missbrauch von fünf Mädchen im Alter zwischen zwölf und 15 Jahren in Untersuchungshaft. (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa

Ein bislang unbekannter Mann hat am vergangenen Samstag zwei junge Mädchen in Haidhausen begrapscht. Eine 11-Jährige schlug den Mann mit einer Ohrfeige in die Flucht.

 

Haidhausen - Abstoßender Vorfall in Haidhausen: Wie die Polizei berichtet, hat ein Unbekannter zwei junge Mädchen (11, 12) am vergangenen Samstag in einer Einrichtung am St.-Wolfgangs-Platz begrapscht.

Die beiden Kinder spielten nach einer Tanzveranstaltung in den Gängen des Anwesens, als die Zwölfjährige plötzlich von dem Mann festgehalten und über der Kleidung an den Brüsten berührt wurde. Das Mädchen konnte sich losreißen, nach dem Übergriff flüchtete sie weinend auf die Toilette.

Mädchen bleiben unverletzt

Kurz danach ging eine Freundin des Mädchens auf den Mann zu, um ihn zur Rede zu stellen. Der Unbekannte begrapschte auch die Elfjährige und versuchte sie zu küssen. Sie gab dem Mann eine Ohrfeige und schrie, woraufhin er von ihr abließ. Anschließend flüchtete sie ebenfalls. Beide Mädchen wurden laut Polizei nicht verletzt.

Erst später wurde der Vorfall bei der Polizei angezeigt, jetzt suchen die Ermittler nach Zeugen. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


Täterbeschreibung: Männlich, Mitte 20 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze, dunkle Haare, auffallend zusammenhängende Augenbrauen, Drei-Tage-Bart, sprach gebrochen Deutsch, bekleidet mit weißem T-Shirt.

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading