Polizei sucht Zeugen Altperlach: Autofahrer fährt Kind an, schreit und flüchtet

Der Pkw-Fahrer flüchtete nach der Kollision mit dem Schüler vom Unfallort. (Symbolbild) Foto: imago/Norbert Schmidt

In Altperlach wurde am Dienstag (10. September) ein Schüler (13) von einem Pkw erfasst. Der Täter flüchtete nach dem Unfall und wird nun von der Polizei gesucht. Rettungskräfte versorgten den verletzten Schüler vor Ort.

 

Altperlach - Am Dienstag (10. September) kam es gegen 17.30 Uhr an der Kreuzung Unterhachinger Straße und Ottobrunner Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem Passanten, wie die Polizei am Donnerstag mitteilt.

Ein Pkw-Fahrer bog mit seinem silbergrauen Kleinwagen in die Unterhachinger Straße ab, als zeitgleich das Opfer, ein 13-jähriger Schüler, die Straße bei grüner Ampel überqueren wollte. Nach Polizeiangaben hielt der Autofahrer zunächst noch an, beschleunigte dann aber urplötzlich. Die Passanten sollen sich zu der Zeit noch auf der Fahrbahn befunden haben, sodass es zu der Kollision mit dem Schüler kam. Das Opfer wurde daraufhin wohl auf die Motorhaube geschleudert und verletzte sich durch den nachfolgenden Sturz an einer zerbrochenen Glasflasche.

Altperlach: Pkw-Fahrer flüchtet nach Unfall 

Wie die Polizei weiter mitteilt, soll der Täter unmittelbar nach dem Unfall angehalten und etwas aus dem offenen Fenster geschrien haben, bevor er dann wieder losfuhr und vom Unfallort flüchtete. Das Polizeipräsidium München sucht nun nach dem flüchtigen Täter und bittet um Hinweise von Zeugen. 

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading