Polizei sucht Täter Olympiapark: Taxifahrer mit Messer ausgeraubt

Die Polizei sucht nach einem Mann, der am Olympiapark einen Taxler ausgeraubt hat. Foto: Martin Schutt/dpa

In der Nähe des Olympiaparks wurde in der Nacht auf Sonntag ein Taxifahrer überfallen. Sein Fahrgast zückte plötzlich ein Messer und verlangte die Tageseinnahmen.

 

München – Gegen 03.00 Uhr in der Nacht von Samstag, 10.09.2016, auf Sonntag, 11.09.2016, stieg der unbekannte Täter an der Kreuzung Schleißheimer Straße/Ecke Herzogstraße in das Taxi und wollte zum Leonrodplatz gefahren werden.

In der Ackermannstraße, signalisierte der Mann dem Taxler dann, dass er dort anhalten und ihn rauslassen sollte. Nachdem das Taxi gestoppt hatte, zückte er dann jedoch statt seiner Geldbörse ein ein Messer und forderte die Herausgabe sämtlichen Bargelds.

Der 46-jähriger Münchner setzte sich angesichts der massiven Bedrohung nicht zur Wehr und händigte seine Einnahmen aus. Mit diesen flüchtete der Räuber dann zu Fuß in Richtung Olympiapark. Der Taxifahrer blieb unverletzt und verständigte sofort über die Taxizentrale die Polizei. Die eingeleitete Fahndung blieb jedoch ergebnislos, weshalb die Polizei nun auf Zeugenaussagen hofft.


Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 170 cm groß, dunkle Haare, südosteuropäischer Typ, sprach gebrochen Deutsch; dunkle Jacke, blaue Jeans; bewaffnet mit einem Klappmesser.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading