Polizei sucht nach Zeugen Nach Holocaust-Gespräch: Unbekannter schlägt Mann nieder

Der Mann flüchtete nach der Tat, die Polizei sucht jetzt nach Zeugen. (Symbolbild) Foto: imago/STPP

Mitten in der Nacht hat ein unbekannter Mann einen 36-jähriger Münchner niedergeschlagen und verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

 

Obermenzing - Wie die Polizei berichtet, hat ein Unbekannter in der Nacht auf den 16. August völlig unvermittelt einen 36-jährigen Münchner niedergeschlagen.

Demnach sprach er sein späteres Opfer gegen 3 Uhr in der Dorfstraße in Obermenzing an und verwickelte den Mann in ein Gespräch über den Holocaust und den Nationalsozialismus. Während des Gesprächs schlug er dem Münchner plötzlich ins Gesicht, woraufhin dieser mit seinem Fahrrad stürzte und sich verletzte. Nach dem Schlag flüchtete der Unbekannte.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun nach Zeugen. Der Täter ist zwischen 20 und 25 Jahre alt, hat kurze dunkle Haare und einen "auffälligen Hautfleck" auf der rechten Wange. Zum besagten Zeitpunkt trug er einen weißen Hoodie und eine rote Mütze.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Karte: Dorfstraße in Obermenzing

Lesen Sie auch: Am Isartor - 22-Jährige nach Lokalbesuch vergewaltigt

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading