Polizei ermittelt weiter Baby vergessen: Stand der Vater unter Drogen?

Hier fand der Fotograf das Kind. Foto: Peter Knefel/dpa

Das Schwabinger Mädchen ist nicht ausgesetzt worden. Das Jugendamt bietet der Familie Hilfe an.

 

München - Dem zwei Monate alten Baby, das ein Paar aus München am Neujahrstag im Durchgang eines Mietshauses in der Petra-Kelly-Straße gefunden hat, geht es laut Polizei gut. Das Mädchen sei aus dem Krankenhaus entlassen worden, so ein Sprecher.

Das Jugendamt kümmert sich inzwischen um die Familie. Üblicherweise bekommen Eltern Unterstützung angeboten. Ein Sozialpädagoge besucht sie regelmäßig und unterstützt sie bei der Organisation des Familienalltags.

Vater zeigte auffälliges Verhalten

Offenbar hatte der Vater (28) seine Tochter nachmittags in der Babyschale in dem eiskalten Hausdurchgang abgestellt und vergessen, als er in die Wohnung ging. Als ihn später die Polizei zu befragen versuchte, zeigte der Mann "auffälliges Verhalten", heißt es. Er musste eine Blutprobe abgeben, die auf Alkohol, Drogen und Medikamente untersucht wird. Ein Ergebnis steht noch aus.

Ob das Mädchen in der Obhut der Eltern bleiben kann, oder zu einer Pflegefamilie kommt, ist nicht bekannt.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading