Er war zufällig vor Ort Nach schwerem Unfall: Mann zieht Schwerverletzten aus Kehrmaschine

, aktualisiert am 12.07.2019 - 16:10 Uhr
Beim Unfall in der Truderinger Straße kollidierten ein Bus mit einem Opel Corsa. Ein Klein-Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und kippte auf die Seite. Foto: Thomas Gaulke

In der Truderinger Straße hat es am Freitag zwischen einem MVG-Bus und einem Auto gekracht. Auch eine Kehrmaschine war in den Unfall verwickelt. Die Polizei ermittelt.

 

Trudering - Bei einem Unfall an der Truderinger Straße am Freitag gegen 10.40 Uhr ist nach ersten Erkenntnissen der Polizei eine Person verletzt worden.

Ein MVG-Bus und ein Auto seien an der Kreuzung zur Damaschkestraße zusammengestoßen, berichtete die Feuerwehr. Der Fahrer einer Kehrmaschine wollte noch ausweichen, konnte aber nicht mehr rechtzeitig reagieren und kippte mit seinem Klein-Lkw auf die Seite, wie auch die Fotos von der Unfallstelle zeigen.

Kehrmaschine kippt um - Abschleppfahrer zeigt Zivilcourage

Während einige der anwesenden Passanten der verletzten Pkw-Fahrerin aus dem Wagen halfen, kam zufällig Ahan Ö. mit seinem Abschleppfahrzeug an der Unfallstelle vorbei. Während Passanten noch untätig in die Fahrerkabine der umgekippten Kehrmaschine blickten, ergriff Ö. die Initiative. Er wuchtete die freiliegende Tür des Klein-Lkw auf und erkundigte sich bei dem 55-jährigen Fahrer, der von Glassplittern übersät in der Kabine lag, nach dessen Zustand. Dann alarmierte Ö. die Feuerwehr und half dem Mann anschließend aus dem Führerhaus, befreite ihn von den vielen Splittern und legte ihn auf einen Grünstreifen.

In diesem Moment war auch schon der Rettungsdienst vor Ort, der den Fahrer der Kehrmaschine versorgte.

Nach ersten Erkenntnissen hat sich der 55-Jährige bei dem Unfall schwere Verletzungen zugezogen, er wurde umgehend in den Schockraum einer Münchner Klinik transportiert, so ein Feuerwehrsprecher.

Unfall in Trudering - Kehrmaschinenfahrer schwer verletzt

Die Fahrerin des Pkw wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und noch vor Ort ambulant behandelt. Der Fahrer des Linienbusses sei unversehrt geblieben, ebenso wie Fahrgäste.

Durch den Unfall musste die Truderinger Straße vorübergehend gesperrt werden, der Verkehr staute sich, sagte der Sprecher der Feuerwehr. Die Sperre konnte aber nach Beendigung der Aufräumarbeiten wieder aufgehoben werden.

Und Ahan Ö. zeigte nicht nur Zivilcourage als er den verletzten Fahrer aus der Kabine holte, mit seinem Abschleppwagen half er dann auch noch, die umgekippte Kehrmaschine wieder aufzustellen und mit einem Kollegen fachmännisch abzutransportieren.

Lesen Sie auch: Radlerin von Bus erfasst und schwer verletzt

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading