Polizei bittet um Hinweise München-Feldmoching: Frau (47) überfallartig vergewaltigt

Am Feldmochinger See soll der Täter sein Opfer nach der Tat gezwungen haben, sich zu waschen. (Archivbild) Foto: imago/Daniel Schvarcz

Ein unbekannter Mann habe sie plötzlich vom Rad gestoßen und in ein angrenzendes Maisfeld gezogen, berichtet eine Frau der Münchner Polizei.

 

Feldmoching - Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Vergewaltiger und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Schilderungen des Opfers klingen nach einem regelrechten Martyrium.

Am Donnerstag - gegen 19 Uhr - sei die 47-jährige Münchnerin mit ihrem Fahrrad im Bereich der Pappelallee zur Röhrichtstraße unterwegs gewesen. Ein unbekannter Mann habe sie plötzlich vom Rad gestoßen und in ein angrenzendes Maisfeld gezogen, zeigte die Frau bei der Polizei an.

Demnach habe der Mann ihr zunächst vorgeworfen, Geld gestohlen zu haben. Er habe sie geschlagen, ihr gedroht, ein Messer zu benutzen und ihre Kleidung durchsucht.

Feldmoching: Fahndung nach mutmaßlichem Täter ergebnislos

Wie die Polizei weiter mitteilt, habe der Unbekannte die 47-Jährige und sich selbst ausgezogen und sie vergewaltigt. Die Frau habe sich aus lauter Angst nicht getraut, sich zu wehren und habe auch nicht um Hilfe gerufen, als sie wohl Passanten in Hörweite wahrnahm.

Nach einiger Zeit habe der Unbekannte von ihr abgelassen und die 47-Jährige aufgefordert, mit ihm zum Feldmochinger See zu kommen. Dort habe er noch verlangt, dass sie sich waschen und ihm ihre Unterwäsche aushändigen solle.

Unter einem Vorwand konnte die verletzte Frau mit dem Fahrrad flüchten und so in einem nahegelegenen Lokal die Polizei verständigen. Die sofort eingeleitete Fahndung nach dem Täter verlief ergebnislos.

Vergewaltigung in Feldmoching: Täterbeschreibung

Die Frau beschreibt den Mann folgendermaßen: 20 bis 30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, schlanke Figur, sonnengebräunt, braune kurze Haare mit lockigem Oberkopf, ausländisches Erscheinungsbild, sprach deutsch mit ausländischem Akzent, trug ein weißes T-Shirt mit schwarzer Aufschrift und kurze beige Hose, führte eine Sporttasche mit sich.


Zeugenaufruf der Polizei

Wer hat zur angegebenen Zeit im Bereich der Röhrichtstraße und Pappelallee oder auch im dortigen Bereich des Feldmochinger See etwas wahrgenommen, das im Zusammenhang mit dieser Tat stehen könnte?

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wendet sich bitte an das Polizeipräsidium München, Kommissariat 15 (Telefon 089/2910-0) oder an jede andere Polizeidienststelle.


Anmerkung der Redaktion: Da bei dieser Thematik erfahrungsgemäß nicht mit einer sachlichen Diskussion zu rechnen ist, sehen wir uns leider gezwungen, die Kommentarfunktion für diesen Beitrag zu deaktivieren.

Lesen Sie hier: Leiche aus Eisbach geborgen - Polizei nennt neue Details

  • Bewertung
    108