Politiker-Derblecken beim Starkbieranstich Diese zwei TV-Stars sind auf dem Nockherberg dabei

Michael Vogtmann (l.) und Paul Kaiser sollen in diesem Jahr auf dem Nockherberg dabei sein. Foto: dpa/imago

Am 24. Februar wird die Polit-Prominez auf dem Nockherberg wieder aufs Korn genommen. In diesem Jahr sollen zwei TV-Stars beim Derblecken dabei sein - einer davon zum ersten Mal.

 

München - Nicht mehr lange, dann bekommt die Polit-Prominenz beim traditionellen Starkbieranstich auf dem Nockherberg wieder ihr Fett weg. In diesem Jahr sollen nach Informationen der "Bild"-Zeitung zwei TV-Stars beim anschließenden Singspiel dabei sein: Paul Kaiser und Michael Vogtmann.

Vogtmann dürfte vielen Zuschauern aus den ZDF-Serien "Der Bergdoktor" und "Die Rosenheim Cops" bekannt sein. 2012 stand der 63-Jährige bereits als Winfried Kretschmann auf der Nockherberg-Bühne. Kaiser spielte unter anderem im "Tatort", "Polizeiruf 110" und "Um Himmels Willen" mit. Wieder beim Derblecken dabei sind Luise Kinseher als Bavaria, Nikola Norgauer als Ursula von der Leyen und Christoph Zrenner als Horst Seehofer.

Und für alle Nicht-Bayern, die schon beim Hören des bayerischen Dialekt-Begriffs "derblecken" ihre Probleme haben, nochmal zur Erklärung: Der Altbayer sagt "dablecka" und meint damit, jemanden aufs Korn nehmen. Eine sozusagen amtliche Definition des Wortes "derblecken" lieferte der "Förderverein Bairische Sprache und Dialekte". Nach Ansicht des ehemaligen Vereinschefs Hans Triebel lässt sich "derblecken" am ehesten mit "mehr oder weniger scherzhaft verspotten" ins Hochdeutsche übersetzen.

Ein Meister im "Derblecken" war das bayerische Original Roider Jackl (1906-1965). Er schaffte es, an einem Abend aus dem Stegreif zu einem Refrain Dutzende von "Gstanzln" zu singen, meistens Zweizeiler, in denen er Eigenwilligkeiten von Prominenz aus Politik und Gesellschaft bissig, aber nie verletzend aufspießte.

 

2 Kommentare