Politik Medienbericht: HRE will 23,5 Milliarden Euro zurückgeben

Illustration Foto: dpa

DÜSSELDORF - Das Geld soll zurück an den Bund gehen: Einem Medienbericht zufolge, will die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate einen Teil der Milliardengarantien zurückgeben. Das soll schon in den kommenden Tagen passieren.

 

Dabei handelees sich um ein Volumen von 23,5 Milliarden Euro, schreibt das„Handelsblatt“ (Dienstag) unter Berufung auf Finanzkreise.

DieGarantien hatten während der Übertragung von Altlasten in einesogenannte Bad Bank (schlechte Bank) als Puffer für möglichenLiquiditätsbedarf gedient. Da die Übertragung geklappt habe, würdendie Garantien nun nicht mehr benötigt, hieß es in Finanzkreisen.Derzeit gewährt der Bund der HRE noch Garantien im Wert von rund 142Milliarden Euro.

Die HRE hatte Wertpapiere und nicht mehr strategisch relevanteGeschäftsbereiche im Wert von 173 Milliarden Euro auf die Bad Bankübertragen. Damit gingen auch die Garantien an die Abwicklungsanstaltmit dem Namen „FMS Wertmanagement“ über. Die Altlasten in der BadBank sollen in den kommenden zehn Jahren abgewickelt werden.

dpa

0 Kommentare