Pilotfolge soll bald entstehen Die "X-Men"-Serie steht in den Startlöchern

Von den "X-Men" werden die Fans in den kommenden Monaten und Jahren reichlich Futter bekommen. Eine zweite Serie neben "Legion" steht schließlich unmittelbar in den Startlöchern.

 

Allmählich nimmt die "X-Men"-Serie von "Burn Notice"-Erfinder Matt Nix Konturen an. So soll sich der ausstrahlende Sender Fox kurz davor befinden, die erste Pilotfolge in Auftrag zu geben. Dies werde noch innerhalb dieses Januars geschehen, berichtet die US-amerikanische Branchenseite "Deadline". Demnach müssten nur noch Kleinigkeiten am Skript-Entwurf geändert werden, in ein bis zwei Wochen sei dann mit dem Produktionsbeginn zu rechnen.

Die noch namenlose Serie wird sich um ein Elternpaar drehen, das voller Schrecken erfahren muss, dass seine Kinder Mutanten sind und Superkräfte besitzen. Weil sie daraufhin von der Regierung gejagt werden, schließt sich die Familie schließlich einer Untergrundbewegung aus Mutanten an, die um ihre bloße Existenz kämpfen müssen.

Zu verwechseln ist die nun in der Entstehung befindliche Serie nicht mit "Legion", die ebenfalls im "X-Men"-Universum angesiedelt ist und bereits ab dem 8. Februar bei US-Kabelsender FX ausgestrahlt wird. "Legion" wird sich weitestgehend unabhängig von der Film-Franchise präsentieren, während bei der Fox-Produktion sehr wohl auf die Kinofilme Bezug genommen wird.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading