Photoshop-Fail Carmen Geiss teilt Meer und verbiegt Geländer

Hat Carmen Geiss Superkräfte oder hat sie das Foto bearbeitet? Foto: Instagram

Urlaubsgrüße an die Follower sind beliebt. Auch Carmen Geiss lässt die Fans an ihrer Auszeit auf den Malediven teilhaben. Doch ihr Bikini-Bild sorgt für viele unterhaltsame Kommentare. Hat es die Millionärsgattin mit Photoshop übertrieben?

 

Sie trainiert viel, macht eisern Sport und kann zurecht stolz auf ihren Körper sein. Dennoch scheint es so, als möchte sich Carmen Geiss schlanker schummeln. Ihr Bikini-Foto erhitzt deshalb die Gemüter...

Instagrambild von Carmen Geiss erhitzt Gemüter

Betrachtet man den Schnappschuss in der Instagram-Galerie näher, erkennt man eindeutige Hinweise, die auf eine Fotobearbeitung hinweisen. Es sieht so aus, als könnte Carmen Geiss das Meer im Horizont spalten und ein stabiles Geländer verbiegen. Auf dem Schwarz-Weiß-Bild scheint der Hintergrund hingegen unretuschiert zu sein.

"Trotzdem wäre es besser, Photoshop so zu nutzen, dass man nicht auf den ersten Blick merkt, dass mit Photoshop im Bild getrickst wurde, denn dann ist es stümperhaft", kritisiert ein Follower das farbige Bild. Ein anderer Fan findet's nicht schlimm: "Die Frau hat ein wenig Respekt verdient. Klar OP hin, OP her. Na und! Carmen ist 53 Jahre alt - 53! Und seid ehrlich und fair, für das Alter steht die Frau richtig gut da. Also ich kenne jüngere Frauen, die bei weitem nicht so gut aussehen."

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading