Vier Verletzte Schwerer Kutschenunfall in Neuschwanstein

Am Schloss Neuschwanstein wurden bei einem schweren Unfall mit einer Pferdekutsche vier Menschen verletzt - die Fotos vom Unfallort... Foto: Dominik Bartl

Bei einem schweren Unfall mit einer Kutsche in Neuschwanstein sind vier Menschen verletzt worden. Die Pferde gingen durch, die Kutsche prallte gegen einen Baum.

 

Neuschwanstein - Dramatischer Unfall vor traumhafter Kulisse. Beim Schloss Neuschwanstein hat sich am Sonntagnachmittag ein schwerer Zwischenfall mit einer Pferdekutsche ereignet.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die mit zwölf Personen besetzte Kutsche am Wendeplatz an. Aus bislang noch unbekannten Gründen gingen auf einmal die Pferde durch und die Kutsche geriet außer Kontrolle. Sie kam von der Fahrbahn ab und auf einen Feldweg, wo sich zunächst sieben argentinische und spanische Fahrgäste mit einem Sprung in Sicherheit bringen konnten.

Touristen retten sich mit Sprüngen von der Kutsche

Auch drei asiatische Gäste konnten von der Kutsche springen. Eine 55-Jährige Touristin wurde abgeworfen und verletzte sich an der Schulter. Der Kutscher versuchte zwar, sein Gefährt unter Kontrolle zu bringen, allerdings ohne Erfolg. Das Gespann prallte gegen einen Baum und verhing sich dort.

Laut Polizei wurden bei dem Unfall zwei Menschen leicht und eine Person mittelschwer verletzt. Auch der Kutscher musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Insgesamt waren fünf Rettungswägen, ein Rettungshubschrauber sowie mehrere Notärzte vor Ort.

Den Schaden beziffert die Polizei auf 10.000 Euro.

 

6 Kommentare