Personal findet Bomben-Witz nicht lustig Sohn von Lionel Richie am Flughafen festgenommen

Miles Brockman Richie hatte einigen Stress am Flughafen in London ausgelöst Foto: imago/ZUMA Press

Dieser Scherz ging nach hinten los: Miles Brockman Richie, Sohn von Sänger Lionel Richie, hat am Flughafen in London Witze darüber gerissen, dass er eine Bombe dabei hätte. Der Flug wurde ihm schon vorher verweigert - aber nach dieser Aussage lief schließlich alles aus dem Ruder.

 

Miles Brockman Richie (24), Model und Sohn von Schmusesänger Lionel Richie (69, "All Night Long"), ist am Flughafen in London festgenommen worden. Teilweise ist er wohl selbst Schuld an der Misere, wie das US-Klatschportal "TMZ" berichtet.

Aus einem bisher unbekannten Grund hatte ihm das Flugpersonal den Zutritt zu seinem Flug verwehrt. Dann verscherzte es sich der 24-Jährige endgültig: Richie wurde wütend und sagte, er hätte eine Bombe in seiner Tasche, die er zünden würde, wenn er nicht in sein Flugzeug kommen würde. Das fand das Personal überhaupt nicht lustig und rief die Security. Daraufhin soll es zum Eklat gekommen sein, der 24-Jährige soll einen Mann des Sicherheitspersonals geschlagen haben.

Als nächstes wurde die Polizei gerufen und Richie festgenommen. Die Polizei bestätigte "TMZ" einen Vorfall am Flughafen: "Am Sonntag, dem 19. Januar, akzeptierte ein 24-Jähriger eine Abmahnung, weil er eine Falschmeldung über eine Bombe in Umlauf brachte, was einen Vorfall am Heathrow Terminal 5 nach sich zog." Demnach wurde er danach wieder freigelassen. Richie hat sich bisher nicht zu dem Vorfall geäußert.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading