Perlach Bitte eine Skatehalle!

München hat viele Sport-Anlagen im Freien. Eine überdachte Skatehalle fehlt noch, kritisiert die CSU-Fraktion im Stadtrat.

 

Perlach - Eine Skatehalle für München, das wär's. Vor allem heuer, wenn im Juni die "Summer X-Games" im Olympiapark noch mehr Lust aufs Sporteln und Freestylen machen. So argumentiert die CSU-Fraktion, die jetzt beantragt hat: München braucht eine Halle für die Skater.

In dem Antrag der CSU-Fraktion, den der Stadtrat beschließen möge, heißt es: München verfüge über zahlreiche Freiluft-Anlagen für Skater und BMX-Fahrer. "Jedoch fehlt derzeit eine Skate-Halle, welche den Skatern auch bei ungünstigen Wetterbedingungen eine Möglichkeit bieten würde, ihren Sport wetterunabhängig ausüben zu können".

Sprich, Skaten im Freien schön und gut, aber es braucht eine feste Einrichtung mit einem Dach.

Ein Neubau ist nicht dringend: Die Stadt solle prüfen, so die Forderung der CSU-Fraktion, ob es zum Beispiel leerstehende Hallen gibt, die man zur Skating-Einrichtung nutzen oder umfunktionieren kann. Ein gutes Beispiel sei die Nutzung einer Industriehalle im Perlacher Gewerbegebiet gewesen.

Ob mit oder ohne Skatehalle: Skater und BMX-Fans haben im Sommer in München bestimmt ihren Spaß. Bei den genannten "Summer X-Games" vom 27. bis 30. Juni im Olypark. Die "Games" sind so ähnlich wie die Olympischen Spiele - allerdings für Actionsportler. Das fängt an mit "Skateboard Big Air Finals" und BMX-Rennen - und endet mit viel Action beim "Moto-Cross"-Fahren.

Die Stadtviertelredaktion der AZ erreichen Sie über stadtviertel@abendzeitung.de.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading