Peinliche Anzeige Gestohlenes Auto taucht plötzlich wieder auf

"Kriminalfall" gelöst: Die Regensburger Polizei konnte einem Mercedes-Fahrer helfen. (Symbolbild) Foto: dpa

In Regensburg hat ein Mercedes-Fahrer Anzeige wegen Pkw-Diebstahls gestellt. Nach knapp zehn Tagen konnte das Auto gefunden werden, allerdings wurde es gar nicht geklaut.

 

Regensburg - Ein Sonderlob gab es für den Hausmeister. Der konnte der Regensburger Polizei bei der Lösung eines kuriosen Falls entscheidend weiterhelfen. Wie diese berichtet, hatte ein Mann knapp zehn Tage zuvor Anzeige erstattet, weil ihm sein Mercedes geklaut worden war. Im Rahmen der Ermittlungen meldete sich besagter Hausmeister eines Geldinstitutes bei den Ordnungshütern, der das verdächtige Auto entdeckte. Es fiel ihm auf, da es seit längerem auf dem Parkplatz vor der Bank abgestellt war. 

Einbruchsspuren gab es keine, stattdessen hatte es der Besitzer selbst dort abgestellt, um kurz Geld abzuheben. Der Besitzer konnte sich an die kurze Fahrt zur Bank später nicht mehr erinnern und wähnte sein Gefährt fälschlicherweise in der heimischen Tiefgarage.  

Mittlerweile hat er sein Auto wieder, den Spott und die öffentliche Huldigung im Polizeibericht gab's sogar noch obendrauf.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading