Paulaner-Abriss Gewaltig: Der neue Hausberg in der Au!

Die riesige Abraumhalde an der Ohlmüllerstraße ist beim Abriss der Brauerei-Anlagen am Auer Mühlbach entstanden. Klicken Sie sich durch die eindrucksvollen Fotos. Foto: Rudolf Huber

Topografische Verwerfungen in der Au: Gleich am Fuße des Nockherbergs ist in den letzten Wochen ein gewaltiger Schuttberg entstanden. Szenen eines Abriss.

Au - Das staubige Monstrum ist ein Riesenhaufen geshreddertes Mauerwerks, ein echter neuer Hausberg für die Bewohner der Au. Denn das grau-rötliche Ungetüm war früher einmal ein Haus – die ehemalige Paulaner-Fabrikationshalle am Auer Mühlbach.

In mühsamer Kleinarbeit wurde es abgerissen. Die Mauern landeten in einer Art riesigen Beton- und Ziegel-Hächsler, der das Granulat ausspuckte, aus dem der neue Berg besteht.

Auf dem Areal an der Ohlmüllerstraße entsteht in den nächsten Jahren die neue Firmen-Zentrale.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading