Passagier-Flaute im Allgäu Weniger Passagiere am Memminger Flughafen

Der Allgäu Airport bei Memmingen hat im vergangenen Jahr weniger Passagiere abgefertigt – und rechnet auch in diesem Jahr nicht mit großen Sprüngen nach oben.

 

Memmingerberg – Der Allgäu-Flughafen Memmingen bekam vor allem die Streckenkürzungen des Billigfliegers Ryanair zu spüren, konnte aber dank neuer Routen das Minus in Grenzen halten.

Insgesamt flogen von und nach Memmingen 838.971 Fluggäste, gut 3,5 Prozent weniger als 2012, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte.

Das neue Jahr werde ähnliche Ergebnisse bringen, hieß es in der Mitteilung.

Ursprünglich hatte der Flughafen auf ein Plus gehofft. Aber die Luftverkehrsabgabe locke Billigflieger an günstigere Standorte locke.

„Leider haben sich auch unter der neuen Bundesregierung die Rahmenbedingungen für den Flugverkehr in Deutschland nicht verbessert“, sagte Flughafenchef Ralph Schmidt.

Deutlich verbessert habe sich allerdings die Auslastung der Maschinen, und auch die Genehmigung für den Flughafenausbau sei ein Erfolg.

 

0 Kommentare