Party-Marathon in den Rocky Mountains Western-Bars und nackte Hintern: So war Sandra Bullocks 50. Geburtstag

Sandra Bullock (hinten links) und ihre Party-Girls Foto: instagram.com/chelseahandler

Für Sandra Bullock war der oftmals gefürchtete 50. Geburtstag kein Anlass, Trübsal zu blasen. Stattdessen feierte sie mit einigen Freundinnen in Wyoming. Diverse Schnappschüsse im Internet lassen auf einen ausgelassenen Party-Marathon schließen.

 

Am Wochenende feierte "America's Sweetheart" Sandra Bullock ("Taffe Mädels") ihren 50. Geburtstag. Soll frau ein solch einschneidendes Datum eher ruhiger angehen - oder erst recht mit den Mädels um die Häuser ziehen und es richtig krachen lassen? Bullock hat sich offenbar für Letzteres entschieden. Ihre lustige Damenrunde, darunter Schwester Gesine Bullock-Prado und die Komikerinnen Chelsea Handler und Whitney Cummings, machte fernab vom Hollywood-Glitter das beschauliche Jackson Hole in den Rocky Mountains unsicher.

Nase an Nase: Sandra Bullock mit Schwester Gesine Bullock-Prado Foto:instagram.com/chelseahandler

Schon am Donnerstag postete Handler ein goldiges Bild auf dem sich Bullock und ihrer Schwester in einem Restaurant die Nasen reiben. "Der glücklichste Geburtstag", schrieb sie dazu, die Feierlichkeiten waren offenbar eröffnet. Das nächste virtuelle Lebenszeichen der Partygirls war ein Foto vom Neonschild der Million Dollar Cowboy Bar, in der sie am Vorabend des großen Tages aufkreuzten. "Jetzt weiß ich, wo die ganzen Cowboys hin sind. Lasst uns ein paar schlechte Entscheidungen treffen!", kommentierte Cummings ihren Schnappschuss. Trotz dieser Ansage blieben Bullock und Begleitung eher brav: "Sie wollten es ruhig angehen, weil sie sich manchmal wie eine normale Person benehmen will", berichtete Dianne McManus, die an dem Abend mit ihrer Band Southern Soul Allstars in der Bar aufspielte, dem Magazin "People". "Sie haben getanzt und ein paar Fotos gemacht."

Ort für schlechte Entscheidungen: Die Million Dollar Cowboy Bar Foto:instagram.com/whitneyacummings

Die Partygesellschaft war zunächst so zurückhaltend, dass McManus sie gar nicht bemerkte, und voll ins Fettnäpchen trat: Auf der Bühne zog sie über Bullocks Science-Fiction-Hit "Gravity" her, den sie kurz zuvor gesehen hatte, wie die Sängerin "E! News" gestand: "Ich habe gesagt, dass ich 'Gravity' hasse. Warum sollte man einen Film drehen, in dem George Clooney nach einer halben Stunde stirbt, und dann küsst sie ihn nicht einmal?", erzählte McManus. "Sandra, die direkt davor saß hat es offensichtlich mit Humor genommen. Ich hätte das nie gemacht, wenn ich gewusst hätte, dass sie im Publikum war." Aber der Star war einfach bei bester Laune: "Sandra sah superschön aus und war total lieb. Es schien so, als würde sie sich blendend amüsieren", erzählte ein anderer Gast.

Cummings erfreute sich unterdessen an einem lokalen Fundstück aus der App "Tinder", und teilte die rustikale Aufnahme einer nackten männlichen Kehrseite in dem malerischen Tal von Jackson Hole gleich auf Instagram. Wegen diesem Prachtburschen glaube sie wieder an die Liebe, schrieb sie dazu. Vor der prächtigen Kulisse der Rockies fielen dann offenbar auch bei den Mädels alle Hemmungen: Während Bullock auf einem Gruppenfoto auf Handlers Account lieb mit ihrer Schwester schmust, macht eine andere Lady Anstalten, ihre Zähne in Handlers Hinterteil zu schlagen, und ein weiterer Gast lässt gleich den Vollmond aufgehen und präsentiert einen rosa String. Danach verlieren sich die virtuellen Spuren der Partygirls ein wenig, einem weiteren Schnappschuss zufolge trieben sich jedoch zumindest Cummings, Handler und eine weitere Freundin am Montag immer noch in Jackson Hole herum - da dürfte Bullock nicht weit gewesen sein.

 

0 Kommentare