Partei von Claudia Stamm BR-Mann Matthias Matuschik tritt für "Mut" an

Matthias Matuschik tritt für die Partei "Mut" von Claudia Stamm an. Foto: Markus Konvalin - BR

Der BR-Moderator Matthias Matuschik tritt bei der Landtagswahl in Bayern für die Partei von Claudia Stamm an.

München - Der bekannte Bayern-3-Moderator, Kabarettist und DJ Matthias “Matuschke“ Matuschik wird seinen Job beim Bayerischen Rundfunk vor der Landtagswahl im Oktober kurzfristig ruhen lassen. Der Grund: Der 53-Jährige möchte in die Politik und kandidiert in Würzburg und auf Listenplatz 1 in Unterfranken für die Partei Mut.

"Bis 2015 war ich eher unpolitisch. Aber all der Hass und rechte Populismus, die seit geraumer Zeit Bayern, Deutschland, Europa und die Welt zu spalten versuchen, haben dafür gesorgt: Ab jetzt meckere ich nicht nur, jetzt wird gehandelt!", erklärt Matuschik seinen Entschluss. "Es ist höchste Zeit, dass wir sowohl der Landesregierung als auch anderen, teilweise demokratiefeindlichen Kräften laut und deutlich sagen: Stopp, es reicht. Jetzt nehmen wir die Sache in die Hand!"

Matuschik bei Mut: "Freuen uns sehr"

Weil andere Parteien in Bayern "weitestgehend ein desolates Oppositionsverhalten" an den Tag legten, habe er sich für Mut entschieden. Mut wurde heute vor einem Jahr von der Landtagsabgeordneten Claudia Stamm gegründet, nachdem sie bei den Grünen ausgetreten war (AZ berichtete).

"Der Kabarettist und Hörfunkmoderator Matthias Matuschik wird die Reichweite, aber vor allem die Schlagkraft von Mut noch einmal verstärken. Wir freuen uns sehr, dass sich Matthias dazu entschlossen hat, diesen Schritt zu gehen", sagte Stamm am Donnerstag.

 

11 Kommentare

Kommentieren

  1. null