Panorama Nach dem schweren Unfall: "Wetten, dass" geht weiter

Samuel Koch: Der 23-Jährige wollte in der Live-Show mit Sprungfedern über fahrende Autos springen Foto: dpa

DÜSSELDORF - Sein Zustand ist unverändert: "Wetten, dass...?"-Kandidat Samuel Koch liegt immer noch im künstlichen Koma. ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut hatangekündigt, dass "Wetten, dass..?"weitergeht.

 

Nach dem Unfall bei der ZDF-Show „Wetten,dass..?“ ist der Zustand des verunglückten Kandidaten Samuel Kochweiter kritisch. Die Verfassung des 23-Jährigen habe sich seitSonntag nicht verändert, teilte eine Sprecherin der DüsseldorferUniklinik am Montagmorgen mit.

Koch war in der Livesendung am Samstagabend schwer gestürzt, alser fünf entgegenkommende Autos auf Federbeinen per Salto überspringenwollte. Koch zog sich eine „komplexe Verletzung der Halswirbelsäulemit einhergehender Schwellung des Rückenmarks“ zu, wie diebehandelnden Ärzte berichteten. Nach einer Operation wurde er in einkünstliches Koma versetzt.

Am Montag kündigte ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut an, die Show "Wetten, dass..?" auch nach dem schwerenUnfall vom Samstag weitergehen zu lassen. Allerdings müsse derSicherheitsstandard erhöht werden, sagte Bellut am Montag demRunfunksender NDR 1 Niedersachsen. Das ZDF werde alles tun, damitein solches Unglück nicht noch einmal vorkomme. Einehundertprozentige Sicherheit könne es bei solchen Sendungen aber niegeben, betonte Bellut.

dpa/dapd

 

0 Kommentare