Panorama Auf Brustkorb gesprungen: Vier Täter verprügeln Mann in Rostock

Illustration Foto: dpa

ROSTOCK - Sie zerrten ihn vom Rad und schlugen brutal auf ihn ein: In Rostock haben vier Täter, darunter ein 14-Jähriger und ein 16-Jähriger, einen Mann schwer verletzt. Sie klauten ihm nach der Tat das Rad, die Schuhe und das Handy.

 

Vier Täter haben einen Mann an einem Rostocker S-Bahnhof überfallen, brutal geschlagen und schwer verletzt. Diemutmaßlichen Schläger – darunter zwei 14 und 16 Jahre alteJugendliche – sprangen auf dem Brustkorb des Opfers herum, wie diePolizei am Dienstag mitteilte. Zunächst hätten die Täter den MannMontagnacht von seinem Rad in ein Gebüsch gezerrt. Nach dem Überfallverschwanden die Schläger mit dem Fahrrad, den Schuhen und dem Handyihres Opfers.

Kurz zuvor hatte das Landgericht München am Montag im Prozess umden gewaltsamen Tod des Managers Dominik Brunner die Urteile gefällt.Der 50-Jährige war vor einem Jahr am Münchner S-Bahnhof Sollnzusammengeschlagen und getreten worden, nachdem er sich schützend voreine Gruppe Schüler gestellt hatte. Ein 19-jähriger wurde wegenMordes zu neun Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt. Gegen einen18-Jährigen verhängte das Gericht sieben Jahre Gefängnis wegengefährlicher Körperverletzung mit Todesfolge.

In Rostock wurden zunächst der 14- und der 16-Jährigefestgenommen, Zeugen hatten Hinweise auf sie gegeben. Ein weiterer,32 Jahre alte Verdächtiger, hatte am Tatort seinen Rucksack liegengelassen und konnte so identifiziert werden. Nach ihm und dem viertenTäter werde noch gefahndet.

dpa

 

0 Kommentare