Panorama 5200 Nackte küssen vor Sydneys Oper

Nackte vorm Opernhaus im australischen Sydney Foto: DAPD

SYDNEY - Seine Installationen mit nackten Menschen an öffentlichen Orten sind weltberühmt. Diesmal fotografierte Spencer Tunick vor dem Opernhaus im australischen Sydney. Allerdings gab es ein Problem: Die heterosexuellen Teilnehmer wollten die nackten Homosexuellen nicht umarmen - und umgekehrt.

 

Für einen Fototermin sind 5.200 Australier nackt vor dem berühmten Opernhaus von Sydney erschienen. Sie folgten am Montag einem Aufruf des US-Fotografen Spencer Tunick, der mit seinen Installationen nackter Menschen an öffentlichen Plätzen bekannt geworden ist.

Er ließ seine Modelle mehr als eine Stunde lang in verschiedenen Variationen posieren. “Es war etwas schwierig, die heterosexuellen Teilnehmer dazu zu bringen, die Homosexuellen zu umarmen und umgekehrt”, sagte Tunick hinterher. “

Aber schließlich habe ich es geschafft, dass sich alle vor dieser großartigen Kulisse liebevoll küssten.” Der 19-jährige Student Art Rush zeigte sich begeistert darüber, dabei gewesen zu sein: “Es war wie eine große Zusammenkunft der gesamten Menschheit.”

apn

 

0 Kommentare